agb

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Version 21. Februar 2011 Hubsys Airtec GmbH



I. Geltungsbereich




II. Angebot und Vertragsschluss




III. Zahlungsbedingungen



Der Kunde kommt durch Mahnung oder spätestens 30 Tage nach Zugang der Rechnung in Verzug. Wird ein nach dem Kalender bestimmtes Zahlungsziel vereinbart, kommt der Auftraggeber mit Ablauf des Zahlungsziels in Verzug. § 286 BGB bleibt unberührt.





IV. Liefer- und Leistungszeit




V. Gefahrübergang - Versand/Verpackung



HubSys Airtec GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer
Herrn Hubert Sinzig
Stefansfelder Str. 9
D-88682 Salem
Tel.: 07553 - 91 85 96-0
Fax: 07553 - 91 85 96 90
info@hubsys-airtec.de




VI. Gewährleistung/Haftung




VII. Eigentumsvorbehalt Lieferware




VIII. Widerrufsbelehrung / Rückgaberecht

Der Kunde, der Verbraucher ist, hat ein einmonatiges Widerrufsrecht (Rückgaberecht) gemäß den nachfolgenden Bedingungen:






Widerrufsbelehrung


Recht zum Widerruf



Widerrufsrecht

Der Kunde kann seine Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn ihm die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:



HubSys Airtec GmbH
vertreten durch den Geschäftsführer
Herrn Hubert Sinzig
Stefansfelder Str. 9
D-88682 Salem
Tel.: 07553 - 91 85 96-0
Fax: 07553 - 91 85 96 90
info@hubsys-airtec.de



An diese Adresse ist die Ware auch zurück zu senden.



Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzung oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Kosten der Versendung der Sache zum Kunden werden, wenn der Kunde diese bezahlt hat, im Falle des wirksamen Widerrufs dem Kunden rückerstattet. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Kunden abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.



Das Widerrufsrecht besteht nicht,



wenn die Ware(n) nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind, bei Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten.



Ende der Widerrufsbelehrung






IX. Datenschutz





X. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anzuwendendes Recht, Salvatorische Klausel, Schriftform



Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen