Kompressorseminar

04/2012 - Schwäbisch Gmünd veranstaltet durch den WLT




Veröffentlicht am 16. April 2012 von Benjamin F: (link)

Geschraubt, geputzt und geschmiert wurde gestern in Schwäbisch Gmünd beim Kompressoren-Technikseminar. Nach dem Betreiberseminar am Samstag wurden nun unter der fachkundigen Anleitung von Hubert "Hubsi" Sinzig (HubSys Airtec GmbH) zunächst die fünf mitgebrachten Kompressoren begutachtet und festgelegt, was zu tun ist.

Für unseren Bauer Mariner-Vereinskompressor planten wir primär einen Ölwechsel sowie die Zerlegung von Kondensatabscheider, Triplex-Filtergehäuse und Zwischenabscheider. In Windeseile verflogen die anfänglichen Berührungsängste und alle Maschinen wurden "ausgezogen". Nach einer gründlichen Spüli-Reinigung ersetzten wir die O-Ringe und einige andere Verschleißteile und machten uns nach dem von Tauchteam Schwäbisch Gmünd organisierten Mittagessen wieder ans "anziehen". So kurz die Prozedur klingt – gute vier Stunden waren wir bis hier hin beschäftigt.

Der zweite Teil des Tages stand nun ganz im Zeichen diverser Einstellungen sowie der Funktionsprüfung. Nach dem jährlichen Ölwechsel erklärte Hubsi uns, worauf es bei einer solchen Prüfung ankommt – vor allem hinsichtlich der zu diesem Zeitpunkt demontierten Schutzeinrichtungen. Nachfolgend wurde also der Öldruck eingestellt, die Enddruckabschaltung justiert, das Sicherheitsventil getestet und die Drehzahl des Antriebs gemessen. Unter Druck prüften wir alle Verschraubungen, Schläuche etc. mit Leck-Such-Spray auf Undichtigkeiten. Zu jeder Zeit stand Hubsi uns mit Rat und Tat (und Ersatzteilen plus Werkzeug) zur Seite. Last but not least erarbeiteten wir einen korrekten Eintrag im Kompressor-Logbuch – gerade im Lichte des Betreiberseminars am Vortag ein sehr wichtiger Punkt!

Wir bedanken uns bei Hubsi für das praktische, äußerst lehrreiche Seminar und natürlich bei Sepp, dem Tauchteam Schwäbisch Gmünd und dem Württembergischen Landesverband für Tauchsport (WLT e.V.) für die einwandfreie Organisation!








zurück